ES KANN NUR EINEN GEBEN
Nina & Felix: Der perfekte Tag für eine Märchenhochzeit

 

Die Idee dazu entwickelte das Paar zusammen mit Sinah Wache, der engagierten Hochzeitsplanerin für Münster. Save-the-Date Karten informieren kurz und knapp über den Tag der künftigen Hochzeit. Das hilft allen Beteiligten bei der Planung. Mit dem Hinweis „weitere Informationen folgen“ wissen die Gäste zugleich, die eigentliche Einladung mit den Angaben zu Ort und Uhrzeit kommt noch. „Kurz nach der Verlobung war es dem künftigen Brautpaar natürlich wichtig, Freunde und Familie frühzeitig über den bevorstehenden Schritt in die gemeinsame Zukunft zu informieren. Immerhin sollte am Tag der Hochzeit keiner fehlen“, erläutert Hochzeitsplanerin Sinah Wache, die als Eventmanagerin seit fast fünf Jahren (Traum-) Hochzeiten plant. Gleich zu Beginn der Hochzeitsvorbereitungen hatten sich Nina & Felix an die engagierte Weddingplanerin gewandt. „Beruflich sind wir sehr eingespannt. Außerdem brauchten wir jemanden, der uns mit kreativen zu einer im wahrsten Sinne des Wortes „märchenhaften“ Trauzeremonie mit anschließender Hochzeitsfeier, perfekt zugeschnitten auf die Träume, Wünsche und Gemeinsamkeiten des Brautpaares, luden Nina & Felix am 05. September 2015 die gut achtzig geladenen Gäste ins SEASIDE im FACTORY HOTEL in Münster ein. Bereits die „Save-the-Date Karten“, ganz im Stile des Filmplakates zu Mr. & Mrs. Smith, die das Brautpaar Anfang des Jahres an Familie und Freunde versandt hatte, waren filmreif und versprachen das Besondere. Ideen zur Seite steht und uns zudem aus eigener Erfahrung erstklassige Dienstleister empfehlen kann“, erläutern Nina & Felix ihre Entscheidung, eine Weddingplanerin in die Hochzeitsvorbereitungen mit einzubeziehen.

 

Bereits die Empfehlung der Location erwies sich als Glücksgriff. Die Räumlichkeiten der SEASIDE erstrecken sich über zwei Ebenen und verfügen über einen direkten Zugang zur großen Dachterrasse mit Blick über den Germania Campus. So konnte die Trauzeremonie auf der Empore stattfinden, ohne das Umbauten für die Feierlichkeiten (untere Ebene) notwendig wurden. Für die anschließenden Hochzeitsfotos stand die außergewöhnliche Kulisse ebenfalls Pate. Das FACTORY HOTEL als modernes Design Hotel verfügt über mehrere individuell geprägte Räumlichkeiten für Feiern der besonderen Art. Nach insgesamt vier Planungsgesprächen waren alle Details besprochen und der Ablaufplan für den gro§en Tag geschrieben. Der besondere Clou der Hochzeit: Jeder Tisch bekam seine ganz eigene Dekoration. Jede der Dekorationen passte detailgetreu in die Gesamtchoreografie – verfilmter Märchen und Fantasie Geschichten. Von der Einladungskarte bis zur Hochzeitstorte und den Gastgeschenken. Das Motto der Hochzeit war nicht beliebig gewählt. Die beiden IT Spezialisten, die sich während ihres Studiums kennen und lieben lernten, erkannten schnell ihre gemeinsame Leidenschaft: Gute Filme.

 

Und so standen neben dem verrückten Hutmacher aus Alice im Wunderland, auch die kleine Meerjungfrau, der Zauberer von OZ sowie Schneewittchen, Aschenputtel und die Schöne und das Biest für das märchenhafte Flair und den Zauber der Liebe an diesem Tag. Insgesamt neun Tische galt es mit neun verschiedenen Motiven und Dekorationen zu zieren, die jeder für sich aber auch alle gemeinsam ein harmonisches Gesamtkonzept erkennen ließen.

 

Für die Hochzeitsgäste gab es viel zu entdecken. So schmückte der goldene Kerzenständer als Symbol für „Die Schöne und das Biest“ den Brauttisch, der rote Apfel gehörte ohne Zweifel zu „Schneewittchen“ und die blauen Wasserpflanzen zur „Kleinen Meerjungfrau“. Wer wo saß, verriet den gut achtzig Gästen eine große Staffelei mit Tischplan am Eingang. Auch Sinah Wache, an diesem Tag als Zeremonienmeisterin im Einsatz, war während des offiziellen Teils der Feierlichkeiten stets Ansprechpartnerin.Sie vergaß nix und achtete auf jedes noch so kleine Detail. So konnte das Paar entspannt die Gäste begrüssen und die Hochzeit genießen. Für die Braut begannen die Vorbereitungen am Tag der Hochzeit mit dem Styling um 13:00 Uhr im Hotelzimmer des FACTORY HOTELS. Das Brautstyling übernahm Janina Weiper aus Havixbeck. Passend zum Brautstrauß flocht sie blaue Blüten in die Brautfrisur. Ein dezenter Schleier sollte das Ensemble komplettieren. Während sich die Braut in Ruhe auf ihr Styling konzentrieren konnte, sorgte Sinah Wache für die Dekoration und den letzten Feinschliff im Festsaal: Stellte Menükarten auf, befüllte Luftballons mit Helium, platzierte Notfallkörbchen, legte die Gastgeschenke bereit und erfreute Brautpaar und Gäste mit entzückenden „Freudentränen“ Taschentüchern als kleines persönliches Give away. Im wahrsten Sinne des Wortes zum „Anbei§en“ war auch die liebevoll gestaltete Candy Bar, die Sinah Wache als weiteren „Hingucker“ aufgebaut hatte.

 

Die Trauzeremonie begann pünktlich um 16:00 Uhr mit dem Einzug der Braut. Ganz klassisch schritt sie in einem raffiniert geschnittenen Brautkleid am Arm ihres Vaters den Mittelgang entlang, auf ihren Bräutigam zu. Zusammen mit der Traurednerin Regina Bollinger wartete er am Rednerpult. Zu den Höhepunkten der Freien Trauung gehörte ohne Zweifel die Gesangseinlage der Schwester der Braut. Mit „Märchen schreibt die Zeit“ aus „Die Schöne und das Biest“ sowie „Dir gehört mein Herz“ aus „Tarzan“ begeisterte sie die Anwesenden und sorgte für ein weiteres perfektes Detail dieser filmreifen Gesamtchoreographie. Gegen 17:00 Uhr lud das Brautpaar die Gäste zum Sektempfang. Das Highlight des Augenblicks: Die Hochzeitstorte – eine Hommage an den guten Geschmack. Für die perfekte Komposition sorgte Konditormeister Ralf Ilgemann von Café Classique. Während die Gäste bei Sekt und Gebäck weilten, hatten Nina & Felix Zeit für einzigartige Hochzeitsfotos. Das Fotografen Duo von Seel Hochzeitsfotografie Cora und Jen nahm sich Zeit.

 

Entstanden sind Fotos voller sinnlicher Zweisamkeit. Innige Momente, die Zeit des Augenblicks für Jahrzehnte überdauern. Um 18:30 Uhr bat Weddingplanerin und Zeremonienmeisterin Sinah Wache dann die Hochzeitsgesellschaft im großen Saal zu Tische. Es folgte die offizielle Begrüssung der Gäste durch das Brautpaar. Nach der Vorspeise, die klassisch am Tisch serviert wurde, hatten die Väter das Sagen. Haupt-speisen und Dessert wurde als Buffet kredenzt. Für die florale Umsetzung vom Brautstrauß, Anstecker für den Bräutigam bis hin zu der anspruchsvollen, abwechslungsreichen Tischdekoration sorgte die Florale Manufaktur in Lüdinghausen. Gegen 22:00 Uhr übernahm DJ Dennis Walterscheid von deluxe dj-service das Zepter und bat zum Tanz. Dabei durfte der offizielle Hochzeitstanz natürlich nicht fehlen. Aktuelle Hits und beliebte Ohrwürmer sorgten für eine volle Tanzfläche und ausgelassene Stimmung bis zum Morgengrauen. Je später der Abend, desto lustiger sorgte für Partystimmung und mit den passenden märchenhaften Accessoires war das Motto der Hochzeit auch hier stets gegenwärtig. Sinah Wache hatte bis zuletzt an alles gedacht.

 

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.